MARIO PRACHT2019-01-21T12:21:38+00:00

Project Description

MARIO PRACHT

PRIVATPERSON

‚Der Pessimist ist der einzige Mist, auf dem nichts wächst.’

„Welche Farbe hat eine Zitrone? Richtig: Sie ist gelb. Wir alle kennen diese quietsch-saure Frucht, die lustig macht, wenn andere sie essen müssen. Doch welche Farbe hat diese Zitrone, wenn Sie sie durch eine blaue Brille betrachten? Rot? Grün? Oder blau? Nein – sie bleibt gelb.

Dieses einfache Beispiel steht symbolisch für all die verschiedenen Brillen, die wir persönlich in unserem Leben tragen. Uns wird es als Individuum im Alltag sehr leicht gemacht, vorgefertigte Meinungen aus der Öffentlichkeit zu konsumieren, Ansichten ungeprüft zu übernehmen und Verhalten zu adaptieren, wenn wir es nur oft genug „vorgelebt“ bekommen. Über kurz oder lang haben wir dann die entsprechende Brille auf. Schließlich kann es passieren, dass diese Brille immer dunkler wird oder Menschen so viele Sehhilfen gleichzeitig tragen, bis sie im wahrsten Sinn des Wortes schwarzsehen. Die Folgen? Ich erlebe es in meinem Umfeld immer wieder: Auf einmal verkommt die Zukunft zu einem dunklen Loch. Plötzlich besitzen Menschen für das Tal des Jammerns eine Dauerkarte, finden alles schlecht oder zumindest unzählige Gründe dafür, warum etwas nicht funktionieren kann bzw. die aktuelle Lage aussichtslos ist. Aus diesem Denken und Handeln heraus entwickelt sich über die Zeit eine Haltung, die das eigene IST ins Wanken bringt. Nun steigt die Gefahr, dass der Glaube an die eigene Zukunft schwindet, Beziehungen kaputt gehen oder der Sinn für das eigene Sein verloren geht.

Dabei ist der Pessimist der einzige Mist, auf dem nachweislich (!) nichts wächst. Wie viele Personen kennen Sie aus Ihrem Umfeld, die mit einer negativen Grundhaltung erfolgreich wurden? Wie viele bedeutende Errungenschaften in unserer Menschheitsgeschichte kamen von Personen, die skeptisch, düster und negativ in die Zukunft gesehen haben? Ich kenne keinen einzigen!

Ich bin überzeugt: Herausforderungen sind Gelegenheiten sich (weiter) zu entwickeln. Dafür braucht`s die Fähigkeit, genau hinzugucken und die Dinge (Zitronen) möglichst so zu sehen, wie sie sind (gelb). Ich finde es heutzutage sehr wichtig, seine Umwelt aktiv wahrzunehmen. Das Schöne im eigenen Leben umgibt uns jeden Tag. Die richtige Brise Achtsamkeit hilft den Blick dafür zu schärfen, was im Leben wirklich zählt. Zuversicht treibt an, macht mutig und lässt ganz persönliche Erfolge entstehen; privat, im Job und innerhalb einer Gemeinschaft.

Es sind Initiativen wie diese, die ins Rampenlicht gehören. Geschichten aus dem Leben, wo Menschen aus dem Glauben an sich selbst heraus Ziele erreicht und Dinge vorangetrieben haben, sind die wahren Headliner für Zukunftsoptimisten und andere Hingucker.“

Mario Pracht, Privatperson